AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen der Bögl-Kaffee Rösterei

1. Geltungsbereich

Unsere Angebote und Lieferleistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Abweichungen sind nur schriftlich zu vereinbaren.

2. Angebot und Bestellung

Unsere Preise sind freibleibend, gelten nur innerhalb Deutschlands und enthalten die derzeit gesetzlich gültige Mehrwertsteuer. Bestellungen werden durch Ausfüllen des Online-Bestellformulars entgegengenommen. Der Bestellungseingang wird automatisch bestätigt.

3. Lieferung

Wir liefern an die vom Besteller genannte Lieferadresse. Der Kaufvertrag kommt erst bei Lieferung zustande. Lieferverzögerung auf Grund von Nichtverfügbarkeit der Ware (durch höhere Gewalt, Lieferprobleme der Vorlieferanten u. ä. ) haben wir nicht zu vertreten. Sie berechtigt uns, die Leistung im Rahmen einer angemessenen Nachlaufzeit zu erfüllen oder vom Vertrag zurückzutreten. In beiden Fällen kann ein Regressanspruch nicht geltend gemacht werden.

Der Mindestbestellwert beträgt 15,– €.
Die Versandkostenpauschalen sind zuzüglich des Warenwerts inkl. MwSt. in der Rechnung gesondert aufgeführt und betragen unabhängig von Gewicht und Warenwert 6,– €
Die Wahl des Versandweges liegt bei uns und wird i.d.R. per Paketdienst oder Post durchgeführt. Aus organisatorischen Gründen erfolgt die Paketabgabe Montags. Bestellungen bis Samstag werden berücksichtigt. Bei dringenden Lieferungen bitten wir Sie diese zu vermerken!
Ab 100,– EUR ist der Versand kostenfrei.

4. Zahlungsmodalitäten

Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsmöglichkeiten an:

Paypal
Vorkasse Sepa-Überweisung
Sepa-Überweisung nach Waren- und Rechnungserhalt.

Bei Vorkasse-Überweisung ist der gesamte Rechnungsbetrag zu überweisen an: BOEGL KAFFEE RÖSTEREI, Sparkasse Rottal-Inn, IBAN: DE 9074 3514 3000 1026 8050 BIC: BYLADEM1EGF. Der Warenversand wird unmittelbar nach Betragseingang vorgenommen.

Rechnungen, die Sie mit der Warensendung übermittelt haben wollen, bitten wir innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum rein netto auf unser Bankkonto zu begleichen. Eine Skontierung ist nicht möglich. Bei Zielüberschreitung berechnen wir Mahnspesen von 5,– € pro Mahnung und vom Tag der Fälligkeit Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz der EZB.

Bei Erstbestellung auf Rechnung beachten Sie bitte, dass der Rechnungsbetrag auf maximal 100,– € begrenzt ist. Für jede weitere Bestellung gilt diese Begrenzung nicht mehr.

5. Gewährleistung

Sobald die Lieferung an die den Transport ausführende Firma übergeben ist, erfolgt diese auf Gefahr des Auftraggebers. Schadensersatzansprüche aller Art sind bei mangelhafter Lieferung ausgeschlossen, außer der Schaden ist auf grobe Fahrlässigkeit, Vorsatz oder auf Fehlen zugesicherter Produkteigenschaften (unter Berücksichtigung der natürlichen Schwankungen bei einem Naturprodukt) zurückzuführen. Der Kunde hat die Ware nach Empfang unverzüglich zu untersuchen und berechtigte Mängel innerhalb 8 Tagen nach Liefereingang schriftlich anzuzeigen. Transportschäden sind beim Warenempfang sofort dem Transportunternehmen anzuzeigen.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises sowie allfälliger sonstiger Kosten unser Eigentum.

7. Rückgabe- und Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB. Zur Wahrung der Rückgabefrist genügt die rechtzeitige Absendung der Rückgabeerklärung oder der Sache.

Die Rückgabeerklärung bzw. Sache inkl. Rechnung muss gerichtet werden an:

BOEGL KAFFEE RÖSTEREI
Inh. L. Schander
Friedlöd 4,
84384 Wittibreut

E-Mail: boegl-kaffee@gmx.de

Rückgabefolgen:
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Werteersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dieses nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind ausreichend frankiert zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,– € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

8. Erfüllungsort

Für alle Vertragsverpflichtungen zwischen dem Kunden und uns ist 84359 Simbach a. Inn der Erfüllungsort. Auf Verträge zwischen Kunden und uns ist ausschließlich Deutsches Recht anwendbar.

9. Datenschutz

Gemäß dem Datenschutzgesetz werden die von Ihnen im Rahmen einer Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten nur intern gespeichert und vertraulich behandelt.